la fonte amiata

 

 

 

 

 

Neuigkeiten


Über die Toskana
Seggiano und uns

“Unser Seggiano” ist ein romantisches, kleines Dorf in der Südtoskana, an den Hügelausläufern des “Monte Amiata”.

Mit 1738 Metern ist er der höchste und einzige (erloschene) Vulkan der Toskana. Sein unverwechselbares Profil thront über dem beeindruckenden Orciatal, dem Val d´Orcia, dessen Landschaft mit Zypressen und Mohnfeldern, Weinstädten wie Montalcino und Montepulciano, Unesco-Welterbe ist.

Auf unserer Talseite, im Weinbaugebiet des Montecucco, wird das üppige Grün der wechelnden Vegetation von Oliven, Pinien, Wein, Kastanien und wilden Wiesen bestimmt. Fernab vom Massentourismus schlummert Seggiano inmitten all dieser kultivierten und zugleich natürlichen Pracht. Die etwa tausend Einwohner leben von Handwerk und Landwirtschaft, von Oliven- und Weinanbau, von Handel und Verwaltung. Ambulanz, Apotheke, Supermarkt, kleine Restaurants, eine Pizzeria und natürlich die Bar sichern die Grundversorgung.

Der nächstgrößere Ort mit städtischem Charakter ist “Castel del Piano” (6 km), nach Grosseto, der Provinzhauptstadt oder an den Naturstrand von Albarese am Thyrrhenischen Meer sind es 65 km, nach Siena 60 km, was etwa einer Autostunde entspricht.

Gern besuchte Ausflugsziele sind die Abtei Sant Antimo, die Abbazia di Sant`Antimo, zehn Kilometer südlich von Montalcino. Sie wurde bereits im 8. Jahrhundert von Benediktinern gegründet und ist von zisterziensisch anmutender Schlichtheit. Das an die Kirche angeschlossene Benediktinerkloster ist heute ein beliebter Treffpunkt für Pfadfinder aus aller Welt. Zu festen Zeiten erhebt sich der gregorianische Chorgesang der Mönche über das Mittelschiff der Abtei.

Kurz vor Seggiano Richtung Pescina hat der schweizer Künstler Daniel Spoerri einen Skulpturenpark angelegt. Auf dem etwa 16 ha großen Gelände können derzeit 103 Installationen von 50 Künstlern erwandert werden. “Il gardino di Daniel Spoerri” ist von Ostern bis Oktober geöffnet. Die Verbundenheit des Künstlers mit Seggiano findet Ausdruck in einer seiner Skulpturen, die er auf der Piazza hat installieren lassen. www.danielspoerri.org

Wer einen Tag so richtig entspannenen möchte, besucht die für jedermann kostenlos zugänglichen heißen Schwefelquellen von Saturnia, die Terme di Saturnia.

Für viele weitere Tipps und lokale Attraktionen stehen wir jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wir leben seit 30 Jahren unser “neues Leben” in und mit dieser liebenswerten Dorfgemeinschaft im restaurierten Teil einer alten Ölmühle, direkt an der Piazza. Neben der Vermittlung von Feriendomizilen von privat an privat, sehen wir unsere Aufgabe vor allem in der Mittlerrolle eines Lebensgefühls, das wir gerne teilen möchten.

Herzlich willkommen in Seggiano!
Benvenuti tutti!

Sibylle und Gunter Heinemann